Share
Bookmark
Print
GPX
KML
Fitness
Mountain Hike

Hüttschlag: Tappenkarseerunde

Mountain Hike
Responsible for this content
Tourismusverband Großarltal - Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern Verified partner  Explorers Choice 
  • Tappenkarsee
    / Tappenkarsee
    Photo: Tourismusverband Großarltal - Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
  • Tappenkarseehütte
    / Tappenkarseehütte
    Photo: Tourismusverband Großarltal - Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
  • Tappenkarseealm
    / Tappenkarseealm
    Photo: Tourismusverband Großarltal - Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
  • Draugsteintörl
    / Draugsteintörl
    Photo: Tourismusverband Großarltal - Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
  • Draugsteinalm - Schrambachhütte, 1.778 m
    / Draugsteinalm - Schrambachhütte, 1.778 m
    Photo: TVB Großarltal, Tourismusverband Großarltal - Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
  • Draugsteinalm -Steinmannhütte, 1.778 m
    / Draugsteinalm -Steinmannhütte, 1.778 m
    Photo: TVB Großarltal, Tourismusverband Großarltal - Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
  • / Karteistörl, 2.145 m
    Photo: TVB Großarltal, Tourismusverband Großarltal - Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
1500 1800 2100 2400 m km 2 4 6 8 10 12

Vom Parkplatz Hallmoosalm geht es über die Karteisalm (nicht bewirtschaftet) auf das Karteistörl. Abstieg über die Tappenkarseehütte, dem größten Bergsee in den Ostalpen und über das Draugsteintörl und die zwei Draugsteinalmen (bewirtschaftet) retour zum Parkplatz. 

moderate
13 km
6:37 h
1167 m
1167 m

Diese Wanderung startet bei der Hallmoosalm in Hüttschlag. Nach einem kurzen Stück auf dem Güterweg zweigt man ab und folgt dem Almsteig bis zur Karteisalm (nicht bewirtschaftet). Ein bisschen vor dieser Alm ist auf der linken Seite auf einem Baum ein kleines Marterl - ein Zeichen des Dankes für viele glückliche Almsommer. Kurz danach kommt man zu einem idyllischen Brunnen - das Wasser  hat bei uns im Tal überall Trinkwasserqualität.

Über Almwiesen (besonders schön im Frühsommer, wenn die Almrosen blühen) wandert man gemütlich auf das Karteistörl. Von hier tut sich ein herrlicher Blick zum Tappenkarsee, dem größten Bergsee der Alpen, auf. Der Sage nach soll dieser mit dem Schuhflickersee verbunden sein. Im Schuhflickersee soll nämlich ein Wagenrad, das in den Tappenkarsee gefallen ist, gefunden worden sein...

Gemütlicher Abstieg zur Tappenkarseehütte. Diese Alpenvereinshütte liegt direkt am Tappenkarsee. Hier locken auch warme Köstlichkeiten wie Kaiserschmarrn oder Heidelbeerschmarrn.

Weiter geht es entlang des Tappenkarsees zur Tappenkarseealm. Anschließend Aufstieg zum Draugsteintörl. Abstieg zu den Draugsteinalmen. Hier ist die Flora und Fauna ganz besonders schön, da es in diesem Gebiet auf Grund des Kalksteins viele Arten von Blumen gibt, die sonst im Tal sehr selten sind.Gleich zwei Almhütten erwarten Sie auf der Draugsteinalm - die rechte ist die Steinmannhütte, die linke ist die Schrambachhütte. Auf beiden gibt es Köstlichkeiten aus der eigenen Produktion (Käse, Butter, Brot, Speck, Wurst, Schnaps) und auf beiden können Sie auch übernachten. Von den Draugsteinalmen geht es gemütlich wieder zurück um Parkplatz von der Hallmoosalm. 

Author’s recommendation

Neben einer Jause gibt es auf der Tappenkarseehütte auch warme Köstlichkeiten. Ganz besonders beliebt sind der Kaiser- und Heidelbeerschmarrn. Die Hütte bietet auch Platz für ca. 70 Personen zum Übernachten. Sonnenauf- und -untergänge sind am Tappenkarsee besonders schön.

Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Altitude
2145 m
1350 m
Highest point
Karteistörl (2145 m)
Lowest point
Hallmoosalm (1350 m)
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Exposition
NESW

Rest Stop

Tappenkarseealm, 1.768 m
Tappenkarseehütte, 1.820 m
Draugsteinalm-Schrambachhütte, 1.778 m
Draugsteinalm-Steinmanhütte, 1.778 m

Equipment

Bergschuhe mit Profilsohle, etwas Obst, Getränke (Getränkeflaschen zum Wiederbefüllen), Wind- und Regenschutz, Toilettenartikel, warme Kleidung und Kleidung zum Wechseln, Taschenlampe, Mini-Apotheke, Wanderkarte, Sonnencreme, Schokolade- oder Müsliriegel, …

Tips, hints and links

www.grossarltal.info

Hier finden Sie die passende Unterkunft für Ihren Urlaub im Großarltal.

Start

Hallmoosalm (1296 m)
Coordinates:
Geographic
47.179040, 13.268277
UTM
33T 368786 5226515

Destination

Hallmoosalm

Turn-by-turn directions

Fahrt mit dem PKW oder dem Wandertaxi nach Hüttschlag in den Ortsteil Karteis - weiter am Güterweg Seilsitzberg bis zur Hallmoosalm, 1.300 m (Parkmöglichkeit) - Wanderung zuerst ein kurzes Stück entlang des Güterweges (Nr. 53, 721) - nach ca. 1 km dem Wanderweg 53, 721 folgen bis zur Karteisalm, 1.661 m (ca. 1 h, nicht bewirtschaftet) - weiter geht es am selben Weg auf das Karteistörl, 2.145 m (ca. 1 1/2 h von der Karteisalm). Abstieg am Weg Nr. 721 zur Tappenkarseehütte, 1.820 m (ca. 3/4 h). Wanderung entlang des Tappenkarsees zur Tappenkarseealm, 1.768 m (ca. 1/2 h). Aufstieg am Weg Nr. 12 auf das Draugsteintörl, 2.077 m (ca. 1/2). Abstieg am Weg Nr. 54 zu den Draugsteinalmen, 1.778 m (ca. 1 h vom Draugsteintörl, die linke Hütte ist die Schrambachhütte, die rechte die Steinmannhütte). Von den Draugsteinalmen am Weg Nr. 54 weiter bis zum Parkplatz der Hallmoosalm, 1.300m. (ca. 1 1/4h). 

Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Wanderkarte Tappeiner Nr. 311

Community

 Comment
 Current condition
Publish
  Back to edit
Set point on map
(Click on Map)
or
Best deal:
The point is movable directly on the map
Delete X
Edit
Cancel X
Edit
Change geometry on map
Videos
*Mandatory field
Publish
Please enter a title.
Please enter a description.
Difficulty
moderate
Distance
13 km
Duration
6:37 h
Ascent
1167 m
Descent
1167 m
Loop Scenic With refreshment stops Geological highlights Botanical highlights Faunistic highlights

Statistics

: h
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.