Wanderung Top

Salzburger Gipfelspiel: Höhenwanderung Grießenkareck und Saukarfunktel

· 5 Bewertungen · Wanderung · Salzburger Sportwelt
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Flachau Verifizierter Partner 
  • Gipfelgenuss am Saukarfunktel
    / Gipfelgenuss am Saukarfunktel
    Foto: Flachau Tourismus, Tourismusverband Flachau
  • / Am Weg zum Grießenkareck
    Foto: Flachau Tourismus, Tourismusverband Flachau
  • / Saukarfunktel
    Foto: Flachau Tourismus, Tourismusverband Flachau
  • / Ritual Salzburger Gipfelspiel am Saukarfunktel
    Foto: Flachau Tourismus, Tourismusverband Flachau
  • / Gipfelbox "Salzburger Gipfelspiel"
    Foto: Flachau Tourismus, Tourismusverband Flachau
  • / Grießenkareck
    Foto: Flachau Tourismus, Tourismusverband Flachau
  • / Blickpunkt Ennstal
    Foto: Agnes Moser, Wagrain-Kleinarl Tourismus
  • / "Salzburger Gipfelspiel" Saukarfunktel in Flachau
    Video: Salzburger Sportwelt - Ski amadé
  • / Flachau - Bergerlebnis am Gipfel der Gaudi
    Video: Flachau Tourismus
m 2200 2100 2000 1900 1800 1700 1600 8 6 4 2 km Saukarfunktel Saukarkopf Grießenkareck Ahornkaralmsattel
Diese abwechslungsreiche Rundwanderung ist mit dem Saukarfunktel Teil des "Salzburger Gipfelspiels" und bietet eine herrliche Aussicht über das Flachautal. 
mittel
9,8 km
4:30 h
526 hm
526 hm

Diese Rundwanderung führt dich nach der Bergfahrt mit Starjet 1 + 2 auf einer aussichtsreichen Route zuerst zum Grießenkareck, den Hausberg von Flachau. Weiter führt der Panoramaweg zum Saukarfunktel, den Flachauer Berg des "Salzburger Gipfelspiels". Hierbei geht es darum, 7 Gipfel der Region zu erwandern, durch die verschiedenen Rituale an den Gipfeln den eigenen Horizont zu erweitern und sich mit den Prägestempeln im Tourenbuch eine Belohnung zu sichern. Alle Infos dazu gibt es hier: www.salzburgergipfelpiel.at
Danach geht es den Grat entlang weiter Richtung Süden bis zur Frauenalm und weiter über einen naturbelassenen Steig zurück zu den Grießenkaralmen und zur Bergstation vom Starjet 2.

Einkehrmöglichkeiten: Waldgasthof, Jandlalm, Hofalm, Latschenhof, Frauenalm.

Bitte Öffnungszeiten der Bergbahnen beachten: www.snow-space.com

 

Autorentipp

Bei der Tourismusinfo Flachau erhalten Sie eine Wanderkarte mit Informationen zu dieser Tour. Außerdem können Sie hier die Gipfelbox erwerben, um das "Salzburger Gipfelspiel" zu starten. 
Profilbild von Flachau Tourismus
Autor
Flachau Tourismus
Aktualisierung: 18.06.2020
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Saukarfunktel, 2.028 m
Tiefster Punkt
1.647 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Hofalm
Frauenalm
Berggasthof Latschenhof
Jandlalm

Sicherheitshinweise

 Teilweise ist Trittsicherheit erforderlich

Weitere Infos und Links

Sommerliftbetrieb Snow Space Salzburg - Flachau: www.snow-space.com

Start

Bergstation Starjet 2 (1.720 m)
Koordinaten:
DG
47.330626, 13.352689
GMS
47°19'50.3"N 13°21'09.7"E
UTM
33T 375538 5243222
w3w 
///haustür.hymnen.hose

Ziel

Bergstation Starjet 2

Wegbeschreibung

Die Tour startet beim Berggasthof Latschenhof (Auffahrt mit den Bergbahnen Flachau Starjet 1 + 2 möglich - Betriebszeiten der Bergbahnen beachten). Oberhalb vom Berggasthof einbiegen Wanderweg Nr. 41 - vorbei an den Kriegergedenkkreuzen und der "Schneid" entlang aufs Grießenkareck (1991 m) - weiter über das Saukarfunktel (2028 m) zum Saukarkopf (2014 m) - Abzweigung Frauenalm Nr. 41 - an der Weggabelung Frauenalm links abbiegen Nr. 45 - zurück zum Berggasthof Latschenhof.

Wer eine kleinere Rundwanderung machen möchte, kann schon nach dem Grießenkareck links abbiegen (Weg Nr. 45) und zurück zum Berggasthof Latschenhof wandern.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Sportwelt-Bus bis Flachau Ortsmitte/Starjet 1

Infos zu den Buszeiten: www.salzburg-verkehr.at

Anfahrt

Flachau Ortszentrum - Auffahrt mit dem Bergbahnen  "Starjet 1 & 2"

Parken

Parkplatz gegenüber vom BBF-Center

Koordinaten

DG
47.330626, 13.352689
GMS
47°19'50.3"N 13°21'09.7"E
UTM
33T 375538 5243222
w3w 
///haustür.hymnen.hose
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte Flachau-Wagrain-Kleinarl, 1:35.000, erhältlich im Tourismusverband Flachau

Wanderkarte Flachau, 1:45.000, erhältlich im Tourismusverband Flachau

Ausrüstung

Festes Schuhwerk

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,2
(5)
Thomas Reuter
25.08.2020 · Community
Wunderschöne Strecke, die aber durchaus Trittsicherheit und, das sollte vorausgesetzt sein, festes Schuhwerk verlangt. Nach einem kurzen Regen in der vergangenen Nacht, sind manche Passagen, die auch von Kühen genutzt werden, sehr rutschig und schlammig. Die Aussichten entlang der Strecke entschädigen aber alles. Sehr empfehlenswert.
mehr zeigen
Gemacht am 25.08.2020
Foto: Thomas Reuter, Community
Foto: Thomas Reuter, Community
Foto: Thomas Reuter, Community
BlueBerry Hill
20.07.2020 · Community
Wunderschöne Bergtour, Hinweg über den Bergrücken, zurück über einen gut beschilderten idyllischen Bergweg (Steig), der direkt vor dem Gebäude der Frauenalm abzweigt (querfeldein). Traumhaft schön, Rückweg nach viel Regen allerdings etwas „gatschig“. Gutes Schuhwerk essentiell. Zeitangabe zutreffend.
mehr zeigen
Gemacht am 20.07.2020
Andreas Vester
19.07.2020 · Community
Schöne Wanderung, aber ACHTUNG: Im Bereich der Frauenalm existiert der Rückweg nach Norden zum Ausgangspunkt nicht mehr!!! Es gibt keinen Rückweg! Wir hatten Glück und Einheimische haben uns mit dem Auto über die Bergstraße bis nach Flachauwinkel bzw. Flachau mitgenommen.
mehr zeigen
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

Auffahrt mit dem Lift

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,8 km
Dauer
4:30h
Aufstieg
526 hm
Abstieg
526 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Einkehrmöglichkeit aussichtsreich Bergbahnauf-/-abstieg Gipfel-Tour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.