Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Fitness
Wanderung

Großarl: Sonnseitweg-Schattseitweg

· 1 Bewertung · Wanderung · Großarl
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Großarltal - Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Pfarrkirche Großarl
    / Pfarrkirche Großarl
    Foto: TVB Großarltal, Tourismusverband Großarltal - Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
  • / Hotel Lammwirt
    Foto: TVB Großarltal, Tourismusverband Großarltal - Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
  • / Hotel Lammwirt
    Foto: TVB Großarltal, Tourismusverband Großarltal - Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
  • / Thalgaukapelle
    Foto: TVB Großarltal, Tourismusverband Großarltal - Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
  • / Pfarrkirche Großarl
    Foto: TVB Großarltal, Tourismusverband Großarltal - Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
m 1200 1100 1000 900 800 7 6 5 4 3 2 1 km

Rundwanderung vom Ortszentrum in Großarl.
mittel
7,5 km
2:37 h
301 hm
301 hm

Anstieg am Sonnseitweg zum Bergbauerngut Stein, weiter auf dem Güterweg zum Gerstreit- und Inhögbauer. Von hier führt ein gemütlicher Spazierweg (Sonnseitweg) zum Bergbauerngut Kolm, 1.135 m und auf einem Fahrweg weiter zum Prommeggbauer – entlang dem Güterweg talwärts – vorbei am Großellmaubauer ins Tal zum Güterweg Ellmautal. Dort überquert man die Straße und folgt dem Güterweg auf der gegenüberliegenden Seite ein kleines Stück bergwärts – in etwa bei der ersten Kehre zweigt ein schmaler Steig rechts ab, der über den Graben und durch einen kleinen Wald hinauf führt zum Hotel Lammwirt. Hier gibt es Großarler Spezialitäten und Köstlichkeiten vom Lamm.
Nach einer kleinen Stärkung geht es auf der Zufahrt des Gasthofes Lammwirt talwärts, dann geradeaus (= links) weiter auf dem Güterweg Jaitlehen bergwärts, beim Kasbrandbauer geradeaus (= rechts) zum letzten Bauernhof (Palfenbauer). Von hier führt ein Steig durch die Wiesen und einige kleine Wälder ohne große Höhenstufen gemächlich talauswärts aus dem Ellmautal, bis man schließlich beim Thalgaubauer ankommt. Von hier der Hofzufahrt folgend erst bergwärts und schließlich auf dem Güterweg talwärts in den Ort Großarl. Wenn man jetzt auf den Güterweg trifft, sieht man eine kleine Kapelle, die uns alle kurz zum Innehalten anregen soll.

Talwärts auf dem Güterweg Finsterwald bis zum Hinweisschild „Europatisch“ (= Kulturdenkmal der Gildenpfadfinder Europas), hier der Beschilderung folgend Abzweigung nach rechts in den Wald zum Europatisch und weiter entlang des Steiges bis dieser wieder auf den Güterweg gelangt. Diesen überqueren und auf dem Steig weiter talwärts, der schließlich bei der Häusergruppe oberhalb der Pfarrkirche Großarl endet. Von hier der Straße entlang talwärts bis ins Ortszentrum von Großarl.

Autorentipp

Beim Hotel Lammwirt gibt es heimische Spezialitäten und Köstlichkeiten vom Lamm.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1170 m
Tiefster Punkt
Großarl - Ortszentrum, 870 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Wandern im Großarltal

Start

Großarl - Ortszentrum (897 m)
Koordinaten:
DG
47.238030, 13.200830
GMS
47°14'16.9"N 13°12'03.0"E
UTM
33T 363827 5233186
w3w 
///abhandlungen.sichel.bahnhöfen

Ziel

Großarl - Ortszentrum

Wegbeschreibung

Sie gehen die Marktstraße bis zur Raiffeisenbank und biegen rechts in den Sonnseitweg. Folgen Sie stets dem Weg Nr. 18 folgen, bis Sie schließlich wieder zurück nach Großarl ins Ortszentrum kommen (ca. 2 1/2 h).

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Postbus Linie Nr. 540

Anfahrt

Fahrt mit dem PKW oder dem Postbus Linie Nr. 540 ins Ortszentrum nach Großarl

Parken

Süd-Einfahrt von Großarl, Tankstelle

Koordinaten

DG
47.238030, 13.200830
GMS
47°14'16.9"N 13°12'03.0"E
UTM
33T 363827 5233186
w3w 
///abhandlungen.sichel.bahnhöfen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte tappeiner Nr. 311

Ausrüstung

Wanderschuhe mit Profilsohle, Wanderkarte

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Profilbild
Christian Theiß 
24.07.2018 · Community
Sehr schöne Wanderung. Der Schattseitweg ist nach einer Mure leider seit 2017 gesperrt. Für gute Kletterer vielleicht überwindbar, mit Kindern zu gefährlich. Leider erfährt man von der Sperrung erst sehr spät, so dass weite Umwege nötig sind.
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
7,5 km
Dauer
2:37h
Aufstieg
301 hm
Abstieg
301 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit botanische Highlights Geheimtipp

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.