Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Fitness
Wanderung

Großarl: Ellmaualm - Saukaralm - Gerstreitalm

Wanderung • Großarltal
  • Gerstreitalm, 1.575 m
    / Gerstreitalm, 1.575 m
    Foto: Tourismusverband Großarltal - Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
  • Saukaralm mit Teich und Saukarkopf
    / Saukaralm mit Teich und Saukarkopf
    Foto: Tourismusverband Großarltal - Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
  • Sonnenuntergang bei den Trögseen
    / Sonnenuntergang bei den Trögseen
    Foto: Tourismusverband Großarltal - Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
  • Sonnenuntergang am Saukarkopf
    / Sonnenuntergang am Saukarkopf
    Foto: Tourismusverband Großarltal - Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
  • Ellmaualm, 1.794 m
    / Ellmaualm, 1.794 m
    Foto: Tourismusverband Großarltal - Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
  • Henerbichlalm, 1.826 m
    / Henerbichlalm, 1.826 m
    Foto: TVB Großarltal, Tourismusverband Großarltal - Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
Karte / Großarl: Ellmaualm - Saukaralm - Gerstreitalm
900 1200 1500 1800 2100 2400 m km 2 4 6 8 10 12

Herrliche Panoramawanderung auf der Ellmautal-Südseite mit Einkehrmöglichkeiten auf der Ellmaualm, der Saukaralm und der Gerstreitalm.

mittel
12,6 km
7:00 Std
721 hm
1166 hm

Die Wanderung startet im Talschluss vom größten Seitental vom Großarltal - im Ellmautal beim Parkplatz Grund. Auf einem urigen Almsteig führt der Weg zuerst durch den Wald, dann über weite Almwiesen auf die Ellmaualm. Dabei kommen Sie an der Großellmau-Heimalm vorbei, die aber nicht bewirtschaftet ist.

Oben auf der Ellmaualm angekommen erwartet Sie nicht nur ein herrlicher Panoramablick bis hin zum Hochkönig, sondern auch eine sehr gute Jause mit selbstgemachten Köstlichkeiten wie Brot, Butter, Käse, Wurst oder Speck. Für die Kinder gibt es einen kleinen aber feinen Spielplatz.

Weiter geht es gemütlich entlang des Salzburger Almenweges vorbei an der Henerbichlalm (nicht bewirtschaftet). Als Alternative können Sie über die Trögseen wandern.  Diese "Lacken" sind kleine Gebirgsseen, die speziell im Hochsommer stets für eine Abkühlung gut sind. Die Wanderzeit bleibt aber auf beiden Wegen gleich.

Danach kommen Sie ins Spatkar.Vorbei an den Karalmen (nicht bewirtschaftet) gelangen Sie zur Saukaralm. Diese Alm ist die höchstgelegene Alm im Großarltal. Die Aussicht von hier ist einfach einzigartig. Von diesem Panorama haben sich auch die Salzburger Land Tourismus GmbH und die Österreich Werbung überzeugt und nutzen die Saukaralm für viele Aufnahmen. Die Hohen Tauern, der Hochkönig sowie das Tennen- und das Hagengebirge machen diese Alm zu einem der schönsten Aussichtspunkte im Großarltal. Wenn man ein bisschen später auf dem Weg ist, sollte man sich unbedingt den Sonnenuntergang auf der Saukaralm ansehen. Durch den freien Blick in Richtung Süden, Westen und Norden sind hier Sonnenuntergänge besonders eindrucksvoll.

Der Abstieg erfolgt über die Röschenbergalm (nicht bewirtschaftet) zur Gerstreitalm. Besonders Kinder kommen hier am großen Spielplatz voll auf ihre Rechnung. Hier können Sie sich noch einmal mit Köstlichkeiten aus der eigenen Produktion verwöhnen lassen. Ausgerastet geht es schließlich über die Hertas Rast ins Ortszentrum nach Großarl.

Autorentipp

Ein Aufstieg auf den Saukarkopf ist zwar insgesamt ein Umweg von ca. 1 1/2 h, lohnt sich aber allemal. Denn das Panorama von hier ist einfach atemberaubend.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1907 m
895 m
Höchster Punkt
Spatkar (1907 m)
Tiefster Punkt
Großarl - Ortszentrum (895 m)
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Wanderschuhe mit Profilsohle, Wanderkarte

Weitere Infos und Links

Wandern im Großarltal

Start

Großarl - Grund (1345 hm)
Koordinaten:
Geographisch
47.234850 N 13.268070 E
UTM
33T 368908 5232717

Ziel

Großarl - Ortszentrum

Wegbeschreibung

Fahrt mit dem PKW oder Wandertaxi ins Ellmautal nach „Grund“ – Parkmöglichkeit. Aufstieg am Weg Nr. 62 zur Großellmau-Heimalm (nicht bewirtschaftet) und weiter am selben Weg zur Ellmaualm, 1.794 m (ca. 1 1/2 h). Von der Ellmaualm führt der „Ellmautal-Almsteig“ (Weg Nr. 63) nahezu waagrecht bis zur Henerbichlalm, 1.826 m (nicht bewirtschaftet) und weiter auf den Grat. (Alternativ: Aufstieg am Weg Nr. 62, dann 64 zu den Trögseen). Ab hier folgt man der Beschilderung des „Ellmautal-Höhenweges“ Nr. 64 bis zur Saukaralm, 1.850 m (ca. 2 h von der Ellmaualm).

Mehrere Abstiegsvarianten möglich. Die schönste ist sicherlich der Almensteig Nr. 65 bis zur Röschenbergalm, 1.744 m (nicht bewirtschaftet) und von hier entweder über den Steig Nr. 65 direkt talwärts bis zum Bauernhof Vorderstadluck  (ca. 1 1/2 h) oder weiter (Nr. 65A) zur Gerstreitalm, 1.575 m und von dieser dann über den Almsteig (Nr. 65A) zum Bauernhof Vorderstadluck (ca. 2 h). Weiter geht es am Weg Nr. 17 (Hertas Rast) ins Ortszentrum nach Großarl (ca. 3/4 h).

Vom Bauernhof Vorderstadluck besteht auch die Möglichkeit mit dem Wandertaxi ins Ortszentrum zu fahren.

Öffentliche Verkehrsmittel

Postbus Linie Nr. 540, Linienbus Ellmautal Nr. 541

Anfahrt

Fahrt mit dem PKW oder dem Linienbus Ellmautal Nr. 541 ins Ellmautal zum Parkplatz Grund.

Parken

Parkplatz Grund
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte tappeiner Nr. 311

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,6 km
Dauer
7:00 Std
Aufstieg
721 hm
Abstieg
1166 hm
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights botanische Highlights Geheimtipp

Statistik

: Std
 km
 hm
 hm
Höchster Punkt
 hm
Tiefster Punkt
 hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.