Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Fitness
Skitour

Hüttschlag: Mandlkogel (2.439 m)

· 1 Bewertung · Skitour · Österreich
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Großarltal - Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Aufstieg Mandlkogel
    / Aufstieg Mandlkogel
    Foto: Tourismusverband Großarltal - Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
  • Mandlkogel
    / Mandlkogel
    Foto: Tourismusverband Großarltal - Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
  • Aufstieg Mandlkogel
    / Aufstieg Mandlkogel
    Foto: Tourismusverband Großarltal - Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
  • Aufstieg Mandlkogel
    / Aufstieg Mandlkogel
    Foto: Tourismusverband Großarltal - Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
  • Aufstieg Mandlkogel
    / Aufstieg Mandlkogel
    Foto: Tourismusverband Großarltal - Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
  • Aufstieg Mandlkogel
    / Aufstieg Mandlkogel
    Foto: Tourismusverband Großarltal - Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
  • /
    Foto: Tourismusverband Großarltal - Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
  • /
    Foto: Tourismusverband Großarltal - Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
  • /
    Foto: Tourismusverband Großarltal - Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
  • /
    Foto: Tourismusverband Großarltal - Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
  • /
    Foto: Tourismusverband Großarltal - Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
1500 2000 2500 3000 m km 2 4 6 8 10

Herrliche Skitour, die aber Kraft und Kondition voraussetzt!

schwer
11,2 km
6:00 h
1403 hm
1406 hm

Diese Skitour startet beim Parkplatz beim Gasthof Talwirt. Gleich am Anfang kommen Sie bei der Pertillkapelle vorbei. Diese wurde als Dank für eine glückliche Heimkehr aus dem Zweiten Weltkrieg erbaut und soll auch jeden von uns, kurz zum Danke sagen anregen.

Relativ steil führt der Weg bergwärts. Durch das "Geißmahdloch" kommen Sie auf die Modereggalm (im Winter nicht bewirtschaftet). Danach geht es gemütlicher bergwärts bis zum Plattenkogel. Kurz unterhalb dieses Berges gehen Sie nach links über das leicht ansteigende Hochplateau. Durch eine Mulde kommen Sie zum Hangrücken, der direkt, aber relativ steil, zum Gipfel führt. Von hier haben Sie einen wunderschönen Ausblick auf die umliegende Bergwelt. Insbesondere sehen Sie hier zum Keeskogel, dem höchsten Berg und einzigen Gletscher bei uns im Großarltal.

Bei der Abfahrt laden speziell die Hänge vom Gipfel bis zur Modereggalm ein, schöne Spuren in den Pulverschnee zu ziehen.

Bei ausreichender Schneelage ist die Tour auf den Mandlkogel vom Vorwinter bis in das Frühjahr hinein gut gehbar. Bei Schlechtwetter sollte auf diese Tour lieber verzichtet werden.

Diese Tour ist für Anfänger nicht geeigent, da die Spur im Bereich des "Geißmahdloches" oftmals vereist ist und daher sehr kräfteraubend ist. Aufgrund des "Geißmahdloches" setzt diese Tour Können, Kraft und Kondition voraus. Dies gilt auch für die Abfahrt!

Autorentipp

Oberhalb der Modereggalm laden die Hänge besonders ein, Spuren in den Tiefschnee zu ziehen.

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
2439 m
1038 m
Höchster Punkt
Mandlkogel (2439 m)
Tiefster Punkt
Hüttschlag - Talschluss (1038 m)
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Lawinenwarnstufe beachten!
Diese Skitour setzt aufgrund des sogenannten "Geißmahdlloches" Kraft und Kondition voraus. Dies gilt auch für die Abfahrt.

Ausrüstung

Skiausrüstung, LVS-Gerät, Lawinenschaufel, Sonde

Weitere Infos und Links

www.grossarltal.info

Hier finden Sie die passende Unterkunft für Ihren Urlaub im Großarltal.

Start

Hüttschlag - Talschluss (1037 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.147990, 13.287100
UTM
33T 370137 5223033

Ziel

Mandlkogel

Wegbeschreibung

AUFSTIEG: Vom Parkplatz beim Talwirt gehen sie in Richtung Pertillbauer - bei Kapelle rechts über die Wiese – entlang des Holzbringungsweg zum sogenannten "Geißmahdloch" - eine sehr steile, schwierige Rinne – oben links haltend, den Graben überqueren und weiter aufsteigen zur Modereggalm, 1.720 m. Von dort über das Almgelände zu den höchst gelegenen Zirben (das ist direkt unter dem Plattenkogel) – dann links haltend über das leicht ansteigende Hochplateau. Oben die Mulde durchqueren, zum linken Hangrücken, der direkt zum Gipfel des Mandlkogels, 2.439 m, führt. Der Gipfelanstieg ist relativ steil. Aufstieg ca. 4 - 4 1/2 h.

ABFAHRT: Entlang der Aufstiegsroute gibt es viele Abfahrtsmöglichkeiten, ca. 1 1/2 h.

Öffentliche Verkehrsmittel

Postbus Linie Nr. 540

Anfahrt

Fahrt mit dem PKW oder dem Postbus nach Hüttschlag und weiter bis in den Talschluss zum Gasthof Talwirt

Parken

Parkplatz Talwirt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Skitourenführer Großarltal

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte tappeiner Nr. 311

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (2)

Peter Grausenburger
19.02.2019
Foto: Peter Grausenburger, Community
Foto: Peter Grausenburger, Community
Foto: Peter Grausenburger, Community
Foto: Peter Grausenburger, Community

Franz Mooslechner
25.03.2016
Bewertung
Unter dem Gipfel
Foto: Franz Mooslechner, Community
Blick zum Keeskogel
Foto: Franz Mooslechner, Community

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
11,2 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
1403 hm
Abstieg
1406 hm
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Geheimtipp Gipfel-Tour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.