Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Fitness
Skitour

Glingspitze 2433m über Kreuzeck 2204m

· 1 Bewertung · Skitour · Radstädter Tauern
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Braunau Verifizierter Partner 
  • Tourcharakter: Ruhe und Entspannung
    / Tourcharakter: Ruhe und Entspannung
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Ziehweg zur Karteisalm
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / oberhalb der Karteisalm
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Gipfelhang
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Westrücken des Kreuzecks
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Kreuzeck
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Riffelgrat und Glingspitze. Vom Kreuzeck nicht als milde Schitour erkennbar.
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Abfahrtshänge ins Tappenkar
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Abfahrt ins Tappenkar
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / wiederauffellen
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Querung der Riffelosthänge
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Unendlichkeit
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Tappenkarsee
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Tappenkar
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Gipfelhang
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / letzte Querung
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / einsames Gipfelziel Glingspitze
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Kreuzeck Osthänge im Rückanstieg
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Gegenanstieg zum Kreuzeck
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / unterm Kreuzeckgipfel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Südwestrücken zur Ragglalm
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
m 2500 2000 1500 1000 12 10 8 6 4 2 km

Lange Skitour ins einsame Tappenkar mit Kreuzeck-Gipfelüberschreitung.
mittel
14,5 km
5:00 h
1750 hm
1750 hm
Zuerst der Skitourenklassiker Kreuzeck. Nach Situationsbeurteilung Abfahrt ins Tappenkar und einsamer Anstieg zur Glingspitze. Abfahrt ins Tappenkar - Gegenanstieg zum Kreuzeck - Abfahrtsvarianten zum Ausgangspunkt.

Autorentipp

Der Skitourenklassiker Kreuzeck lässt sich beliebig ins Tappenkar erweitern. Schöne Abfahrtsvarianten vom Kreuzeck je nach Situation beachten!
Profilbild von Wolfgang Lauschensky
Autor
Wolfgang Lauschensky 
Aktualisierung: 30.12.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Glingspitze, 2433 m
Tiefster Punkt
Karteisgraben, 1299 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Lawinengefahr im einsamen Tappenkar beachten!

Weitere Infos und Links

keine Einkehrmöglichkeit während der Tour.

Start

Hallmoosalm - Karteis (1298 m)
Koordinaten:
DG
47.179149, 13.268526
GMS
47°10'44.9"N 13°16'06.7"E
UTM
33T 368805 5226526
w3w 
///austrug.vollständig.aufhielt

Ziel

Glingspitze

Wegbeschreibung

Über einen kurzen freien Hang erreichen wir einen Karrenweg. Dem folgen wir bis zur Karteisalm. Danach wird südöstlich in einer breiten Mulde beinahe beliebig problemlos zum Westrücken des Kreuzecks und über diesen zum Gipfel hochgestiegen (bis hierher auch als eigenständige Tour). Abfellen – Einfahrt ins Tappenkar beurteilen. Einige Meter links oder recht des Gipfels fahren wir nun in den steilen Osthang ein und schwingen je nach Lust und Zeitreserve beliebig tief ins Tappenkar hinab. Anfellen. Die Osthänge des Riffels querend oder aus dem Grund des Tappenkars ansteigend erreichen wir südwärts wandernd allmählich den Gipfelhang der Glingspitze. Es lässt sich eine vernünftige Spur am und rechts des Ostgrat(rücken)s anlegen, eine kurze Querung führt uns nun zum südlichsten und höchsten Punkt mit Kreuz.

Abfahrt: Nun wird nach Herzenslust beliebig tief ins Tappenkar mittelsteil abgefahren. Danach Anfellen und Aufstieg über die Osthänge des Kreuzecks bis zum Gipfel.

Je nach Schneesituation Abfahrt entlang des Aufstiegsweges über die Karteisalm zum Ausgangspunkt oder schöner:

Abfahrt entlang des Westrückens und der Westhänge zur Ragglalm oder noch schöner:

Bei absolut sicheren Bedingungen steile Abfahrt südlich zur Glettenalm und milder Gegenanstieg zur Ragglalm.Von der Ragglalm am Güterweg um die Westhänge des Kreuzecks zurück zum Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Von der Abfahrt Bischofshofen der Tauernautobahn nach St. Johann im Pongau, dort links ins Großarltal abzweigen und gut 2km nach Hüttschlag links nach Karteis abbiegen. Nun den Güterweg rechts des Karteisgrabens hochfahren bis zu einem kleinen Parkplatz vor einer Alm-Materialseilbahn.

Parken

Karteisgraben.

Koordinaten

DG
47.179149, 13.268526
GMS
47°10'44.9"N 13°16'06.7"E
UTM
33T 368805 5226526
w3w 
///austrug.vollständig.aufhielt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Amap

ÖK50 Blatt 155 oder 3228

AV-Karte Niedere Tauern 1

Ausrüstung

Skitourenausrüstung

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Profilbild
Franz Althuber
11.05.2020 · Community
Wunderschöne Skitour, die vor allem durch die Landschaft besticht
mehr zeigen
Video: Franz Althuber, Community

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,5 km
Dauer
5:00h
Aufstieg
1750 hm
Abstieg
1750 hm
Streckentour Rundtour aussichtsreich Gipfel-Tour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.