Mehrtagestour empfohlene Tour

3-Tages Wanderung Gerstreitalm über Filzmoosalm

Mehrtagestour · Großarl
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Großarltal Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Gerstreitalm
    Gerstreitalm
    Foto: Tourismusverband Großarltal, Tourismusverband Großarltal
m 2000 1500 1000 500 30 25 20 15 10 5 km
Wunderschöne Mehrtages-Rundtour direkt vom Ortszentrum in Großarl 
schwer
Strecke 34,7 km
13:45 h
2.006 hm
2.007 hm
2.180 hm
868 hm

Am ersten Tag dieser Wanderung geht es gemütlich bis zu Heugathalm und weiter zur Gerstreitalm. Frisch gestärkt erreicht man am nächsten Tag die Saukaralm. Die Aussicht von hier ist einfach einzigartig. Die Hohen Tauern, der Hochkönig sowie das Tennen- und das Hagengebirge machen diese Alm zu einem der schönsten Aussichtspunkte im Großarltal. Über das Spatkar geht es vorbei an den Trögseen. Diese "Lacken" sind kleine Gebirgsseen, die speziell im Hochsommer stets für eine Abkühlung gut sind. Entlang des Grates gelangen Sie auf das Gründegg. Hier erfolgt dann der Abstieg zur Loosbühelalm und weiter zur Filzmoosalm.  Geweckt von Kuhglocken und frisch gestärkt von einem leckeren Almfrühstück geht es am dritten Tag bergwärts zum Filzmoossattel und zur Filzmooshöhe, hier steht ein mit viel Liebe zum Detail gestaltetes Gipfelkreuz. Wenn man jetzt zurückblickt, kann man den mächtigen Draugstein sehen. Aufstieg auf das Filzmooshörndl, von wo man einen herrlichen Ausblick auf die umliegende Bergwelt sowie ein traumhaftes Gipfelerlebnis hat. Der Abstieg erfolgt zum Stangersattel und weiter zum Remsteinkopf. Auf der Bichlalm kann man noch einen letzten Zwischenstopp einlegen und eine Brettljause genießen, bevor es über die Himmersleiter zurück zum Ausgangspunkt ins Ortszentrum von Großarl geht. 

Autorentipp

Die Bichlalm ist einer der aussichtsreichen Almen im Großarltal. Kurz unterhalb der Alm gibt es ein Bankel wo man die Aussicht besonders genießen kann. 
Profilbild von Tourismusverband Großarltal
Autor
Tourismusverband Großarltal
Aktualisierung: 26.01.2022
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Gründegg, 2.180 m
Tiefster Punkt
Ortszentrum Großarl, 868 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 4,36%Schotterweg 17,56%Naturweg 14,52%Pfad 62,44%Straße 1,09%
Asphalt
1,5 km
Schotterweg
6,1 km
Naturweg
5 km
Pfad
21,7 km
Straße
0,4 km
Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Heugathalm, 1.235 m
Gerstreitalm, 1.575 m
Saukaralm, 1.850 m
Loosbühelalm, 1.769 m
Filzmoosalm, 1.710 m
Bichlalm, 1.731 m

Start

Ortszentrum Großarl (893 m)
Koordinaten:
DD
47.237548, 13.201354
GMS
47°14'15.2"N 13°12'04.9"E
UTM
33T 363865 5233131
w3w 
///kellen.hohen.gehobene

Ziel

Ortszentrum Großarl

Wegbeschreibung

Fahrt ins Ortszentrum nach Großarl (Parkmöglichkeit bei der ENI Tankstelle) Wanderung zum Freizeitzentrum bis zur Kreuzung (Ortseinfahrt Nord) – ca. 250 m der Hauptstraße entlang flussabwärts bis rechts die Abzweigung mit Hinweis auf die Heugathalm kommt (Weg Nr. 66). Bergwärts geht es am Güter- und Forstweg bis zum Rosensteinbauer – ab hier wieder bergwärts auf dem asphaltierten Güterweg bis zum Scheibelbrandbauer – weiter auf der Forststraße zur Heugathalm (1.235 m, ca. 1 ½ h). Aufstieg, vorbei an der Gölleralm (nicht bewirtschaftet.) zur Gerstreitalm (1.575 m, ca. 1 ½ h). Gesamtgehzeit: ca. 3 h. Übernachtung: Gerstreitalm 

Aufstieg am Weg Nr. 65A, dann 65 zur Saukaralm (1.850 m, 1 h). Wanderung entlang des Weges Nr. 64 bis zum Gründegg (2.168 m, ca. 2 h) Gratwanderung entlang des Weges Nr. 64 dann Nr. 60 A zur Loosbühelalm (1.769 m, ca. 1 h) weiter am Weg Nr. 63 zur Filzmoosalm (1.710 m, ca. ¾ h) Gesamtgehzeit: ca. 5 h. Übernachtung: Filzmoosalm 

Aufstieg am Weg Nr. 57, 720 zum Filzmoossattel (2.062 m, 1 h) weiter geht es am Weg Nr. 64 auf das Filzmooshörndl (2.189 m, ca. ¾ h). Abstieg zum Stangersattel weiter am Weg Nr. 64 zum Remsteinkopf (1.945 m, 1 ½ h). Abstieg am Weg Nr. 56 zur Bichlalm (1.731 m, ½ h). Abstieg über die Himmelsleiter, Nr. 56 bis ins Ortszentrum nach Großarl (2 h). Gesamtgehzeit: ca. 5 ¾  h.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Postbus Linie Nr. 540

Anfahrt

Fahrt mit dem PKW oder dem Postbus Linie Nr. 540 ins Ortzentrum nach Großarl 

Parken

Parkmöglichkeit bei der Süd-Einfahrt von Großarl, der Tankstelle

Koordinaten

DD
47.237548, 13.201354
GMS
47°14'15.2"N 13°12'04.9"E
UTM
33T 363865 5233131
w3w 
///kellen.hohen.gehobene
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte Tappeiner Nr. 311

Ausrüstung

Bergschuhe mit Profilsohle, etwas Obst, Getränke (Getränkeflaschen zum Wiederbefüllen), Wind- und Regenschutz, Toilettenartikel, warme Kleidung und Kleidung zum Wechseln, Taschenlampe, Mini-Apotheke, Wanderkarte, Sonnencreme, Schokolade- oder Müsliriegel, …

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
34,7 km
Dauer
13:45 h
Aufstieg
2.006 hm
Abstieg
2.007 hm
Höchster Punkt
2.180 hm
Tiefster Punkt
868 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit botanische Highlights Gipfel-Tour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 11 Wegpunkte
  • 11 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.