Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Fitness
Bergtour

Keeskogel, Ali Lanti Biwak: Ankogelgruppe

· 1 Bewertung · Bergtour · Ankogel-Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Linz Verifizierter Partner 
  • Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    / Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Am Anstieg zur Scharte
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Markantes Steinmandl 2310m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Ali-Lanti-Biwak
    Foto: Sektion Badgastein, ÖAV-Hüttenfinder
  • / Kleinelendscharte 2660m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Keeskogel, 2.886 m
    Foto: TVB Großarltal, Tourismusverband Großarltal - Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
  • / Föhnsturm am Keeskogel 2884m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Ali Lanti Biwakschachtel 2685m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Talblick
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Keeskogel 2884m vom Throneck gesehen.
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
m 3500 3000 2500 2000 1500 1000 500 25 20 15 10 5 km Keeskogel, 2.884 m Ali-Lanti-Biwak Hoteldorf Grüner Baum Hoteldorf Grüner Baum

Lange, mühsame und anstregende Tour auf einen hohen Zweitausender in der Ankogelgruppe vom Gasteinertal, mit tollem Ausblick. Der Keeskogel gilt als höchster Berg im Großarltal.

schwer
26,1 km
7:45 h
1975 hm
1975 hm

Vom Hoteldorf zum GH Prossau und am "Vinzenz-Havel-Steig" über das Kühkar zur Kleinelendscharte. Dann weglos zum nahen Ali-Lanti-Biwak und auf den 2884 m hohen Keeskogel. Abstieg wie Anstieg.

Autorentipp

Um die Diagramme und Fotos größer sehen und ausdrucken zu können, oben ins Diagramm 1x klicken (linke Maustaste). Grafik erscheint komplett. Mit der rechten Maustaste „speichern unter „ und abspeichern. Dann kann man es korrekt, also ganz ausdrucken.

Profilbild von Karl Linecker
Autor
Karl Linecker 
Aktualisierung: 14.10.2018

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Keeskogel, 2884 m
Tiefster Punkt
GH Grüner Baum, 1060 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Start

Hoteldorf Grüner Baum (1064 m)
Koordinaten:
DG
47.127708, 13.159524
GMS
47°07'39.7"N 13°09'34.3"E
UTM
33T 360412 5220999
w3w 
///riegel.luchs.gestiegen

Ziel

Hoteldorf Grüner Baum

Wegbeschreibung

Siehe auch detailliertes "Zeit-Wege-Diagramm in der Bildergalerie".

ANSTIEG: Vom Parkplatz 1060 m wandern wir an der Abzweigung Reedsee vorbei zum GH Prossau (1279 m). Durch den Hochwald zu einer Bachquerung um 1530 m und im Lärchenwald zum Kühkar (1800 m) hinauf. Nun fast eben, leicht auf und ab, zu einer Brücke 1810 m und zum Kesselboden 1948 m. Wir steigen bergan bis zu einem großem Steinmandl um 2310 m, erreichen ein weiteres und einen Gletscherrest um 2480 m. Nochmals steil ansteigen zur Kleinelendscharte (2660 m) mit Wegtafel. Links zur nahen Ali Lanti Biwakschachtel 2685 m und dann weglos zuerst flach über Schutt zum NW-Grat, über den man über unschwieriges Blockwerk (max. I-II) den Gipfel des Keeskogels (2884 m) erreicht. Gut 4 Std. flott und 1900 HM sind für diesen Gipfel nötig.

ABSTIEG: Zurück zum Biwak und zur Scharte (2660 m) und den langen Weg zurück zum GH Prossau (1279 m). Am bequemen Weg zurück zum Grünen Baum (1060 m).

Insgesamt: Ca. 1975 HM und 7 3/4 Std. Gehzeit, einigermaßen zügig.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Von Norden mit der Tauernbahn Schwarzach / St.Veit oder von Süden von Spittal/Drau  Richtung Tauernschleuse, Bahnstation Bad Gastein, ÖBB: www.oebb.at

Weiter mit dem Bus vom Bahnhof ins Kötschachtal zum Hoteldorf "Grüner Baum" und im Sommer sogar bis GH Prossau.

Anfahrt

Über die B 311 und die B 167 nach Bad Gastein und dort vor der Bahnunterführung nach links auf der Kötschachtaler Straße gut 3 km zum Wanderparkplatz beim Hoteldorf. Mir Bike oder Bus im Sommer, könnte man die lange Tour abkürzen.

Parken

Hoteldorf Grüner Baum auf 1060 m.

Koordinaten

DG
47.127708, 13.159524
GMS
47°07'39.7"N 13°09'34.3"E
UTM
33T 360412 5220999
w3w 
///riegel.luchs.gestiegen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Freytag & Berndt "Gasteinertal Wagrein-Großarltal" WK 191, 1:50.000

AV-Karte oder digital "Hochalmspitze - Ankogel".

Kompass 040, 1:35.000, Bad Gastein.

Ausrüstung

Bergtourenausrüstung, nach Jahreszeit und Verhältnissen anpassen!


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Profilbild
Felix Müller
13.10.2018 · Community
Tolle Tour, aber sehr sehr lang und anstrengend. Oberhalb des Kühkars große Block- und Schotterfelder. Erfordert definitiv Standsicherheit und alpinistische Erfahrung. Nichts für Anfänger. Keeskogel ausgesetzt und meistens sehr windig. 9h für Hin- und Rück sollten einkalkuliert werden. Pausen inklusive.
mehr zeigen
Gemacht am 13.10.2018

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
26,1 km
Dauer
7:45h
Aufstieg
1975 hm
Abstieg
1975 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Geheimtipp Gipfel-Tour ausgesetzt

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.