Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Fitness
Bergtour

Großarltal: Hundegg - Spielkogel - Filzmoossattel - Draugsteinalmen

· 1 Bewertung · Bergtour · Großarltal
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Großarltal - Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Filzmooshöhe, 2.103 m
    / Filzmooshöhe, 2.103 m
    Foto: Tourismusverband Großarltal - Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
  • / Draugsteinalm - Schrambachhütte, 1.778 m
    Foto: TVB Großarltal, Tourismusverband Großarltal - Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
  • / Draugsteinalm -Steinmannhütte, 1.778 m
    Foto: TVB Großarltal, Tourismusverband Großarltal - Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
  • / Enzian am Filzmoossattel
    Foto: TVB Großarltal, Tourismusverband Großarltal - Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
m 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 10 8 6 4 2 km

Herrliche Panoramawanderung mit Einkehrmöglichkeit auf den Draugsteinalmen.

mittel
11,6 km
7:00 h
1083 hm
1052 hm

Die Wanderung startet bei der Hallmoosalm in Hüttschlag. Zuerst müssen Sie ein kleines Stück bergab wandern, bis Sie den Karteisgraben überquert haben. Ab jetzt geht es bergwärts zur Schleglalm. Diese Hütte ist aber nicht bewirtschaftet. Bergwärts geht es zum Hausberg von Hüttschlag, dem Hundegg. Von hier haben Sie einen schönen Blick auf Hüttschlag.

Über den Spielkogel geht es weiter zum Stangersattel, wo Sie auf den Ellmautal-Höhenweg treffen. Weiter geht es auf die Filzmooshöhe. Ein etwas anderes, aber mit viel Liebe zum Detail gestaltetes Gipfelkreuz, zieht alle Wanderer in seinen Bann und bringt alle zum kurz Innehalten.
Vor einem sieht man den majestätisch über das Ellmautal wachenden Draugstein. Dieser Berg ist einer von drei Kalkbergen bei uns im Tal und dem Lehm am Draugstein werden heilende Wirkungen nachgesagt.

Schließlich gelangt man auf den Filzmoossattel. Direkt am Sattel ist ein besonders schön gestalteter Enzian, das Symbol des Salzburger Almenweges, zu dem auch das Stück von den Draugsteinalmen zum Filzmoossattel zählt.

Hier ist die Flora und Fauna ganz besonders schön, da es in diesem Gebiet aufgrund des Kalksteins viele Arten von Blumen gibt, die sonst im Tal sehr selten sind.

Gleich zwei Almhütten erwarten einem auf der Draugsteinalm, die linke ist die Schrambachhütte, die rechte die Steinmannhütte. Auf beiden gibt es Köstlichkeiten aus der eigenen Produktion (Käse, Butter, Brot, Speck, Wurst, Schnaps). Nachdem man sich reichlich auf einer der Draugsteinhütten ausgerastet hat, geht es talwärts auf einem schönen Wanderweg.

Auf der gegenüberliegenden Talseite sieht man teils kahle Flächen, dort hat ein Sturm vor einigen Jahren den gesamten Wald "gelegt". Tafeln der Österreichischen Bundesforste erklären, wie eine Aufforstung funktioniert.

Autorentipp

Ein Abstecher auf das Filzmooshörndl ist für alle, die noch ausreichend Kondition haben, lohnenswert.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Großer Himmel, 2138 m
Tiefster Punkt
Hüttschlag - Hallmoosalm, 1252 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Wanderschuhe mit Profilsohle, Wanderkarte

Weitere Infos und Links

Gipfel im Großarltal

Start

Hüttschlag - Hallmoosalm (1287 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.179250, 13.268420
UTM
33T 368797 5226538

Ziel

Hüttschlag - Hallmoosalm

Wegbeschreibung

Fahrt mit dem PKW oder Wandertaxi über den Güterweg Seilsitzberg (Hüttschlag/Karteis) bis zur Hallmoosalm, 1.300 m (nicht bewirtschaftet) – Parkmöglichkeit. Überquerung des Karteisgrabens auf dem neuen Forstweg und Wanderung auf dem Steig Nr. 55A über die Schleglalm, 1.566 m (nicht bewirtschaftet) auf den den Hundegg, 2.079 m (ca. 2 1/2 bis 3 h). Weiter geht es am Steig Nr. 55 über den Spielkogel, 2.201 m bis zum Stangersattel. Dort trifft man auf den Weg Nr. 64 und folgt diesem bis zum Filzmoossattel, 2.062 m (ca. 1 1/2 bis 2 h).  Abstieg auf dem Weg Nr. 54A zu den beiden Draugsteinalmen, 1.778 m (ca. 1 1/4 h) und weiter auf Weg Nr. 55 talwärts bis zur Hallmoosalm, 1.300 m (nicht bewirtschaftet, ca. 1 1/4 h).

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Postbus Linie Nr. 540, Wandertaxi Großarltal

Anfahrt

Fahrt mit dem PKW oder Wandertaxi nach Hüttschlag in den Ortsteil Karteis - weiter am Güterweg Seilsitzberg bis zur Hallmoosalm, 1.300 m.

Parken

Parkplatz Hallmoosalm
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte tappeiner Nr. 311


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Konstantin Krümer
02.05.2017 · Community
Nette Leute auf der Alm, schöne Aussicht, super Jause!
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,6 km
Dauer
7:00h
Aufstieg
1083 hm
Abstieg
1052 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Gipfel-Tour

Statistik

  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.