Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Fitness
Bergtour

Großarl: Aualm - Liechtensteinkopf - Schuhflicker - Schuhflickersee

4 Bergtour • Großarl
  • Aualm
    / Aualm
    Foto: Tourismusverband Großarltal - Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
  • Der Schuhflickersee kurz nach Sonnenaufgang
    / Der Schuhflickersee kurz nach Sonnenaufgang
    Foto: Tourismusverband Großarltal - Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
  • Liechtensteinkopf
    / Liechtensteinkopf
    Foto: Tourismusverband Großarltal - Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
  • Sonnenaufgang am Schuhflicker
    / Sonnenaufgang am Schuhflicker
    Foto: Tourismusverband Großarltal - Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
  • Aukopf mit Blick zum Schuhflicker
    / Aukopf mit Blick zum Schuhflicker
    Foto: Tourismusverband Großarltal - Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
Karte / Großarl: Aualm - Liechtensteinkopf - Schuhflicker - Schuhflickersee
1800 1950 2100 2250 2400 m km 0.5 1 1.5 2 2.5 3 3.5 4

Schöne Rundtour auf den Schuhflicker, einen der wenigen Kalkstöcke bei uns im Tal, und zum Schuhflickersee, einem Bergsee ohne Zu- und Abfluss.

mittel
4,2 km
3:00 Std
447 hm
469 hm

Im Ortsteil Unterberg geht es bis zu den höchstegelegenen Bauernhöfen bei uns im Tal, dem Bauernhof Lainholz und dem Bauernhof Pointgrün. Sie können noch ganz bis zur Aualm über den Schotterweg fahren, dann sparen Sie sich den Aufstieg. Ansonsten wandern Sie über die Abkürzungen durch den Wald oder über die Forststraße bis zur Aualm. Hier werden Sie mit Köstlichkeiten aus der eigenen Produktion verwöhnt.
Weiter geht es zum Liechtensteinkopf. Von hier haben Sie einen wunderbaren Ausblick auf Großarl. Danach geht es zum Wetterkreuz am Aukopf. Dieses Kreuz ist ein Gedenkkreuz des Kamaradschaftbundes an gefallene Männer in den beiden Weltkriegen.
Danach führt Sie der Weg zum Schuhflicker, das ist einer von zwei Kalkbergen bei uns im Großarltal. Der Legende nach wurden hier zwei Schuhflicker versteinert, die am Sonntag lieber auf dem Berg gingen, anstatt den Sonntag-Vormittag in der Kirche zu verbringen (darum bilden auch zwei Spitzen den Schuhflicker).
Auf die Arlspitze, das ist die vordere Spitze, führen auch zahlreiche Kletterrouten. Das letzte Stück auf den Schuhflicker setzt Trittsicherheit und Schwindelfreiheit voraus. Der letzte Aufstieg muss nicht sein, Sie können auch direkt zum Austuhl wandern.
Vom Schuhflicker hat man einen sehr schönen Blick auf den Schuhflickersee. Bemerkenswert ist, dass es keinen Zu- und keinen Abfluss zu diesem Bergsee gibt, der Wasserspiegel jedoch immer konstant bleibt. Der Sage nach ist er unterirdisch mit dem Tappenkarsee in Kleinarl verbunden, nachdem ein Wagenrad, das in den Tappenkarsee gefallen ist, plötzlich im kleinen Schuhflickersee gefunden worden sein soll...
Unten beim Schuhflickersee angekommen, werden Sie feststellen, dass das Wasser hier bitterkalt ist. Trotzdem schwimmen in dem kleinen See unzählige Fische.

Danach geht es über den Austuhl wieder zur Aualm, wo Sie sich jetzt die Jause so richtig schmecken lassen können. Die Hütte wurde in den letzten Jahren neu gebaut, ist aber eine richtige Almhütte geblieben.

Autorentipp

Besonders schön ist hier eine Sonnenaufgangswanderung.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
2214 m
1792 m
Höchster Punkt
Schuhflikcer (2214 m)
Tiefster Punkt
Aualm (1792 m)
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Die letzten 50 Meter auf den Schuhflicker muss man schwindelfrei sein und Trittsicherheit haben.

Ausrüstung

Bergschuhe mit Profilsohle, Wanderkarte

Weitere Infos und Links

www.grossarltal.info

Hier finden Sie die passende Unterkunft für Ihren Urlaub im Großarltal.

Start

Aualm (1792 hm)
Koordinaten:
Geographisch
47.262456 N 13.166455 E
UTM
33T 361289 5235961

Ziel

Aualm

Wegbeschreibung

Auffahrt über den Güterweg Rattersberg im Ortsteil Unterberg zum Bauernhof Lainholz, Weiterfahrt am Weg Nr. 34 bis zur Aualm, 1.795 m. Aufstieg am Weg Nr. 34B zum Liechtensteinkopf, 1.926 m (ca. 1/2 h) und weiter am gleichen Weg zum Aukopf (Wetterkreuz - ca. 3/4 h). Wanderung am Weg Nr. 36 auf den Schuhflicker, 2.214 m (ca. 1/2 h). Für das letzte Stück zum Schuhflicker sind Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich! Abstieg am Weg Nr. 37 zum Schuhflickersee (ca. 20 min.). Aufstieg am gleichen Weg und Wanderung über den Austuhl zurück zur Aualm (ca. 1 1/2 h). Rückfahrt mit dem Auto oder dem Wandertaxi.

Öffentliche Verkehrsmittel

Postbus Linie Nr. 540, Wandertaxi Großarltal

Anfahrt

Fahrt mit dem PKW im Ortsteil Unterberg in den Güterweg Rattersberg bis zum Bauernhof Lainholz, Weiterfahrt bis zur Aualm.

Parken

Parkmöglichkeit bei der Aualm
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte tappeiner Nr. 311

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (6)

Katrin G.
09.09.2018
Wunderschöne Rundtour
Bewertung
Schuhflickersee mit Schuhflicker im Hintergrund
Schuhflickersee mit Schuhflicker im Hintergrund
Foto: Katrin G., Community

Silvia Fesl-Schrott
21.05.2018
Wunderschön
Bewertung
Montag, 21. Mai 2018, 18:08 Uhr
Montag, 21. Mai 2018, 18:08 Uhr
Foto: Silvia Fesl-Schrott, Community
Montag, 21. Mai 2018, 18:09 Uhr
Montag, 21. Mai 2018, 18:09 Uhr
Foto: Silvia Fesl-Schrott, Community
Montag, 21. Mai 2018, 18:09 Uhr
Montag, 21. Mai 2018, 18:09 Uhr
Foto: Silvia Fesl-Schrott, Community
Montag, 21. Mai 2018, 18:09 Uhr
Montag, 21. Mai 2018, 18:09 Uhr
Foto: Silvia Fesl-Schrott, Community
Montag, 21. Mai 2018, 18:09 Uhr
Montag, 21. Mai 2018, 18:09 Uhr
Foto: Silvia Fesl-Schrott, Community
Montag, 21. Mai 2018, 18:10 Uhr
Montag, 21. Mai 2018, 18:10 Uhr
Foto: Silvia Fesl-Schrott, Community

Irina Jung
09.07.2017
Sonntag, 9. Juli 2017 22:52:59
Sonntag, 9. Juli 2017 22:52:59
Foto: Irina Jung, Community

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
4,2 km
Dauer
3:00 Std
Aufstieg
447 hm
Abstieg
469 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights botanische Highlights Geheimtipp Gipfel-Tour

Statistik

: Std
 km
 hm
 hm
Höchster Punkt
 hm
Tiefster Punkt
 hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.